Holzhey-Orgel in Obermarchtal

In unserem Münster in Obermarchtal wurde 1777-1780 von dem genialen oberschwäbischen Orgelbauer Johann Nepomuk Holzhey eine Orgel errichtet, die zu den bedeutendsten Denkmalorgeln Süddeutschlands zählt und Weltruf genießt. 2011/12 wurde sie von der Orgelbaufirma Johannes Rohlf restauriert. Umfangreiche Quellenstudien und detaillierte Befundermittlungen haben die Restaurierung  begleitet und auf eine sichere wissenschaftliche Basis gestellt. Seit 2012 ist der studierte Kirchenmusiker Gregor Simon von der Diözese bestellter Kustos der Holzhey-Orgel.

Reisegruppen und Künstler von nah und fern kommen, dieses prächtige Instrument zu hören und zu spielen.

Von 1782 bis 1784 baute Holzhey zudem die zweimanualige Chororgel, von der nur noch die Windanlage, der separierte Spieltisch, die Gehäuse und die Prospektpfeifen erhalten sind.

Die große Orgel auf der Empore aber erklingt im Originalzustand nun wieder allsonntäglich im Gottesdienst und in zahlreichen Orgelkonzerten, gespielt von renommierten Organisten

Möchten Sie einmal eine Orgelführung erleben? Oder ein privates Orgelkonzert (Dauer variabel)?

Hierbei werden Ihnen die Klangfarben unserer wunderbaren Holzhey-Orgel, ihre Geschichte und Funktionsweise eindrücklich vor Augen und Ohren geführt.

Das könnte doch etwas für Ihr Familienfest, Ihren Geschäftsausflug oder ähnliches sein!

Wir können gerne jederzeit einen Termin vereinbaren.

Kontakt: Gregor Simon, eMail: gregsimon(at)t-online.de, Tel.: 07392-9680330