Kirche St. Sixtus Reutlingendorf

An der Pfarrkirche St. Sixtus im Obermarchtaler Ortsteil Reutlingendorf wirkte nach der Säkularisation segensreich der ehemalige Prämonstratenser Chorherr und Klosterkomponist Sixtus Bachmann aus Kettershausen (1754-1825) als Pfarrer (Gedenktafel am Hauptportal). Vor seinem Eintritt ins Prämonstratenserkloster Obermarchtal spielte er, 12-jährig mit W. A. Mozart um die Wette. Auch Sebastian Sailer, der „schwäbische Cicero“ war hier zeitweilig als Seelsorger tätig. Erwähnenswert ist der alte Taufstein von 1603. Über dem Taufstein befindet sich, wie des öfteren in unseren Kirchen und Kapellen, ein barockes Vesperbild (Pieta). An der Außenwand des Chores lädt eine Lourdesgrotte zur Betrachtung ein.