Keine Präsenzgottesdienste ab Montag, 03. Mai 2021

Alb-Donau-Kreis drei Tage in Folge über dem Inzidenzwert von 200

(Bildnachweis: Martin Manigatterer, In: Pfarrbriefservice.de)

Nachdem wir gemäß den Zahlen des Landesgesundheitsamts vom Abend des 01. Mai 2021 den dritten Tag in Folge über einer Inzidenz von 200 im Alb-Donau-Kreis sind, gelten wir gemäß dem Pandemiestufenplan unserer Diözese als Hotspot und es dürfen keine Präsenzgottesdienste mehr stattfinden. Daher gibt es ab Montag, 03. Mai 2021 keine Präsenzgottesdienste in unserer Seelsorgeeinheit, bis der Inzidenzwert 5 Tage in Folge wieder unter 200 ist. D.h. die morgen geplanten Sonntagsgottesdienste finden noch in Präsenz statt.

Es können ab Montag, 03. Mai 2021 nunmehr nur noch Beerdigungen als Präsenzgottesdienste stattfinden mit einer maximalen Teilnehmerzahl von 30 Personen. Diese Zahl gilt gemäß der am 21. April 2021 im Bundestag beschlossenen "Bundesnotbremse" ab einer Inzidenz von 100.

Ab Dienstagmorgen wird es wieder Livestream-Gottesdienste jeden Morgen um 10 Uhr aus der Hauskapelle des Pfarrhauses geben. Sollte je auch der nächste Sonntag davon betroffen sein, wird der Livestream aus dem Münster Obermarchtal erfolgen. Jeweils 15 Minuten vorher wird der Link, auf gewohnte Art und Weise, über die Homepage und Facebook kommuniziert.

Über Änderungen und wann wieder Präsenzgottesdienste aufgenommen werden, werde ich Sie dann wieder zeitnah informieren.

So grüße ich Sie herzlich aus dem Pfarrhaus in Obermarchtal und bleiben Sie gesund.

Ihr Pfarrer Gianfranco Loi